Vision

Die Vision der Quellenhof-Stiftung hatte Johannes Wirth in den 1980er Jahren. Mit der Gründung der Stiftung im Jahr 1990 begann der Traum Wirklichkeit zu werden. Inzwischen erleben und leben über 160 Menschen sowie 85 angestellte Mitarbeitende in den verschiedenen Wohneinheiten, Werkstätten und Arbeitsplätzen der Stiftung Teile dieser Vision. Das letzte Puzzleteil des Traumes ist ein generationendurchmischtes Wohnprojekt.

Zielgruppe

Die Bandbreite der Bewohnerinnen und Bewohner im TownVillage soll alle Generationen ansprechen. Das geplante Dorf mitten in der Stadt wird eine Reihe von Dienstleistungen enthalten, die vor allem durch die Bewohnerinnen und Bewohner selber erbracht werden. Geplant ist, dass Dienstleistungen und Bedürfnisse auf privater Basis ausgetauscht werden. Die  Infrastruktur wird gemeinschaftsfördernd gestaltet sein und grosser Kreativität Raum lassen.

Angebot

Das neu entstandene Quartier « Neu­hegi » wird in den nächsten Jahren noch einen starken Wandel erfahren, indem immer mehr Dienstleister mit Läden und Leben in die Lokalitäten einziehen. Bis das TownVillage realisiert ist, sind die Bäume im Park gross und die bereitstehenden Infrastrukturen in der Nähe bezogen und mit Leben gefüllt.

Das TownVillage bietet unter anderem:

  • Ein modernes, persönliches, christlich und familiäres Wohnquartier,
    wie ein Dorf mitten in der Stadt.
  • Mieten mindestens 10 % unter den markt­üblichen Mietzinsen
  • Wohnmöglichkeit für jeden Lebensabschnitt
  • Hohe Wohnqualität in Minergiegebäuden
  • 24-Stunden-Service durch den Empfang gewährleistet
  • 24-Stunden Gebetsraum
  • Kirchennähe zur « GvC Chile Hegi »
  • Individuell zugeschnittene Servicepakete
  • Grosse begrünte Begegnungszone
  • Direkt am 60 000 m² grossen Eulachpark
  • Gemeinschaftsraum « Pantoffelbar »
  • Sehr gute Verkehrsanbindung (Bus/Bahn)
  • Genügend Mieterparkplätze in Tiefgarage