Taxen Spitex + Care-In

Umsorgt wohnen dank TownVillage Spitex

Patientenbeteiligung an kassenpflichtigen Spitex-Leistungen

Patienten bezahlen im Rahmen von ärztlichen Verordnungen CHF 7.70 pro Tag für Leistungen aus der obligatorischen Grundversicherung gemäss vorgeschriebenem Leistungsumfang der kantonalen Vorgaben. Die Kosten der Pflegeleistungen nach KLV setzen sich zusammen aus der Patientenbeteiligung, den Leistungen der Krankenkasse (nach Abzug Franchise und Selbstbehalt) und dem Anteil der Wohngemeinde. Sofern Anspruch auf Ergänzungsleistungen besteht, übernimmt die AHV die CHF 7.70 pro Tag.

Zusätzliche Pflegeleistungen und Betreuung und Hotellerie gehen zu Lasten des Betroffenen. Klienten, die bei ihrem Krankenversicherer eine Zusatz­versicherung abgeschlossen haben, können die Kosten allenfalls zurückfordern. Es kann sein, dass die Hilfslosenentschädigung oder die AHV, sofern Ergänzungsleistungen bezogen werden, einen Teil der Kosten übernimmt.

Patientenbeteiligung im Rahmen der Akut- und Übergangspflege

Für die ersten zwei Wochen nach einem Spitalaufenthalt kann der Arzt eine Akut- und Übergangspflege verordnen. In diesem Rahmen zahlen Betroffene keine Patientenbeteiligung für die Pflege, welche durch die Grundversicherung gedeckt ist.  Zusätzliche Pflege, Betreuung, Tagesangebote und Hotellerie gehen zu Lasten des Betroffenen.

Sicherheit rund um die Uhr

Wir bieten den Notruf in der eigenen Wohnung als Gesamtpaket pro Monat an. Darin enthalten sind die Miete der Geräte und die Serviceleistungen der 24/7 Rezeption und der Spitex.

Bei einem Fehlalarm wird das Gespräch beendet und es entstehen keine Kosten. Bei einem Einsatz durch das TownVillage Team wird mind. ein Ansatz von zwei Stunde der Pflege-Plus zu Lasten des Anrufers erhoben. Wird die Sanität aufgeboten, gelten die Bestimmungen der entsprechenden Organisation zu Lasten des Anrufers. Der Notruf kann per Ende des Vor-Monats auf einen Monat gekündigt werden.

Tarife für Leistungen in der eigenen Wohnung 
Pflege auf ärztliche Verordnung (Patientenbeteiligung)CHF 7.70 / Tag
Betreuung und Pflege-PLUS EinheitstarifCHF 45.— / Std.
Aufnahme-GebührCHF 300.— (einmalig)
Case-Management und BeratungCHF 80.— / Std.
Notruf / Kontakt-Check 
Notrufknopf und Installation/Aufschaltung durch Sawires AGCHF 260.—
Miete Basisgerät und Leistungen von 24/7 ReceptionCHF 65.— /Monat
Einsatz bei Notfall durch TownVillage Teamnach Zeitaufwand, mind. CHF 90.—
Kontakt-CheckCHF 30.— / Monat

TownVillage Care-In

Tarife für Tagesaufenthalt

Einfache Hilfestellungen, Betreuung, individuelle Förderung, Verpflegung, Nutzung der Care-Wohnung und der Infrastruktur des TownVillage.

Tagespauschale (bis 10 Std.)CHF 160.— / Tag
Einzelne oder zusätzliche StundenCHF 25.— / Std.
Pflege nach ärztlicher Verordnung (punktuell)CHF 7.70 / Tag
Fahrdienst (Radius von 10 km)CHF 15.— / Fahrt
Aufnahme-GebührCHF 300.— (einmalig)
Case-Management und BeratungCHF 80.— / Std.
Individuelle Bedürfnissenach Absprache

Tarife Tages- und Nachtbetreuung

Grundpreis für eines der Gäste-Zimmer zur alleinigen 24-h-Nutzung sowie Bad, Reinigung und Frotteewäsche, Nachtbereitschaft eines Helfers oder einer Helferin sowie Pikett einer qualifizierten Fachperson. Bei einem Pikett-Einsatz werden mind. 2 Stunde des Pflege-PLUS-Ansatzes verrechnet.

Hotellerie und NachtbereitschaftCHF 160.— / Nacht
TagespauschaleCHF 160.— / Tag
Aufnahme-GebührCHF 300.— (einmalig)
Pflege nach ärztlicher Verordnung (punktuell) CHF 7.70 / Tag
Case-Management und BeratungCHF 80.— / Std.
Betreuung und Pflege-PLUS EinheitstarifCHF 45.— / Std.
Piketteinsatznach Zeitaufwand, mind. CHF 90.-
Individuelle Bedürfnissenach Absprache

Gerne besprechen wir individuelle Bedürfnisse und die unterschiedlichen Möglichkeiten wie Einzelbetreuungen, Nachtbereitschaft durch eine qualifizierte Fachperson, Überwachung in Akutsituationen etc.

Ein Schnuppertag wird nicht verrechnet, wenn es zu einem Eintritt kommt. Leistungen der Betreuung sind nicht über die obligatorische Krankenversicherung gedeckt. Allenfalls kommt eine Zusatzversi¬cherung der Kranken¬kasse, die Hilfslosenentschädigung, die AHV – bei Anspruch auf Ergänzungslei¬stungen – für einen Teil der Kosten auf.