Kompetenzzentrum TownVillage

Gesundheit und soziale Arbeit

Unsere Stärken

Das TownVillage profitiert von Bereichen der Quellenhof-Stiftung wie dem Sozialdienst und Fachleuten wie Agogen und Sozialpädagogen. Die lokale TownVillage-Spitex für Hegi, Neuhegi und Oberwinterthur sowie das Care-In mit einer Tages- und Nachtbetreuung für ältere Menschen ergänzen die soziale Arbeit der Quellenhof-Stiftung in den Bereichen Alter und Gesundheit. Praktische Services tragen zusätzlich zu flexiblen Lösungen in den eigenen vier Wänden bei. Diese Dienstleistungen werden aus den bereits bestehenden Bereichen Hauswartung und Hauswirtschaft erbracht. In diesen Bereichen arbeiten Teilnehmende mit einer IV und werden durch Fachleute angeleitet. Die Zusammenarbeit der Mitarbeitenden ist geprägt von einer gemeinsamen Vision, Respekt und gegenseitiger Wertschätzung. Angestellte und Freiwillige ergänzen sich und engagieren sich vertrauensvoll und mit Herz. Wir legen Wert auf eine unkomplizierte, professionelle Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten sowie den Sozialdiensten der Spitäler. Wir sind vernetzt mit Spezialangeboten wie der mobilen Palliative Care, der onkologischen Spitex und anderen Institutionen. In Notfällen sind unbürokratische und rasche Aufnahmen möglich.

Bereits heute besteht eine lebendige Seniorenarbeit «GoldenAge» mit monatlichen Anlässen, Kleingruppen, Mittagstisch, Wander- und Spielnachmittagen und tragfähigen Beziehungen untereinander. In herausfordernden Situationen unterstützen sich die Senioren gegenseitig. Wo diese Hilfe nicht ausreicht, besteht die Möglichkeit aus dem Freiwilligenpool «Care@Home» einen Fahr- oder Besuchsdienst, praktische Unterstützung oder Begleitung anzufragen.

Zukunftsorientiertes Pflege- und Wohnmodell

Das TownVillage-Konzept mit dezentraler ambulanter Spitex und Service in einem aktiven Sozialraum entspricht der Altersarbeit der Zukunft gemäss Curaviva und dem Pflege- und Wohnmodell 2030 (vgl. Dr. Markus Leser). Das breite Angebot des TownVillages ermöglicht bedarfs­gerechte Dienstleistungen, damit pflegebedürftige Menschen und Menschen mit besonderen Bedürfnissen unabhängig, selbstbestimmt und auto­nom in ihrer eigenen hellen und modernen Wohnung mit Privat­sphäre leben können und die Lebensqua­lität erhalten bleibt. Hierbei können ältere Menschen in einem aktiven sozialen Beziehungsnetz mitten im Leben bleiben. Das TownVillage fördert die Einschliessung verschiedenster Menschen und bietet dank des Einsatzes vieler ehrenamtlicher Mitarbeitenden individuelle und kostengünstige Lösungen für alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie extern wohnenden Interessierten. Die Kombination der unterschiedlichen Ressourcen ermög­licht eine möglichst lange Verweildauer zu Hause, sodass ein Krankenhaus- oder Pflegeheimeintritt möglichst vermieden oder zumindest so lang wie möglich hinausgezögert werden kann.

Sozialraumorientierung im TownVillage

Folgende Aspekte sind für uns zentral (vgl. Fachkonzept Wolfgang Hinte):

Integrativer Lebensraum

Das TownVillage ist ein integrativer Begegnungsort am Puls des Lebens, wo Menschen aus allen Generationen und sozialen wie kulturellen Hintergründen willkommen sind. Öffentliche Begegnungsräume und Gemeinschaftsgefässe ermöglichen unkomplizierte Kontakte zwischen Jung und Alt. Beteiligende Strukturen sowie die moderierte Sozialraumgestaltung fördern das Miteinander sowie das Anteilhaben und -nehmen.

Bedarf und Interessen

Das TownVillage orientiert sich an den Lebenswelten sowie am Bedarf und an der Handlungsbereitschaft der Menschen. Erwartungen und Interessen der Einzelnen werden aktiv formuliert und gemeinsam in der Gestaltung des Zusammenlebens umgesetzt. Frühzeitige Hilfe und Prävention haben einen hohen Stellenwert. Die individuelle Unterstützung des Einzelnen wird regelmässig besprochen und angepasst. Bedarfsgerechte Lösungen und Lebensqualität stehen im Zentrum.

Eigenverantwortung und Beteiligtsein

Der Einzelne steht in der Eigenverantwortung und trägt zum Gelingen einer Unterstützung bei. Wo möglich übernimmt er Eigeninitiative. Mitarbeitende befähigen und motivieren zur Selbsthilfe.Der Einzelne trägt Mitverantwortung für die Gemeinschaft und ist ein wichtiger Teil des Ganzen. Jede Person prägt und gestaltet das TownVillage mit und wird mit ihren Fähigkeiten und ihrer Einzigartigkeit gebraucht. Dies soll nicht zur Belastung werden, sondern im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten und im eigenen Ermessen liegen.

Ressourcen und Stärken

Die Gegebenheiten des Areals sowie die Erfahrungen, das Wissen, die Kompetenzen und das Engagement von Freiwilligen und Bewohnenden werden als wichtiges Potenzial genutzt. Das Initiieren neuer Ideen wird unterstützt. Die Nachbarschaftshilfe wirkt verbindend. Die Ausrichtung auf individuelle Stärken fördert Autonomie und Selbstwirksamkeit. Der Einzelne soll sein Potenzial entdecken und entfalten und dadurch aufblühen.

In der Einzelhilfe wird die Zusammenarbeit mit Angehörigen gefördert. Mitarbeitende unterstützen die Nutzung und Vernetzung von Ressourcen des Sozialraums. So werden sowohl personelle Ressourcen als auch professionelle Dienstleistungen und die Unterstützung durch «Nicht-Profis» optimal eingesetzt.

Kooperation und Koordination

Unterschiedliches Fachwissen wird durch interdisziplinäre Zusammenarbeit integriert. Die kurzen Wege innerhalb der Quellenhof-Stiftung, die regelmässigen Fachstellenkonferenzen und die agile Organisation bieten dafür einen idealen Rahmen. Es wird mit spezialisierten Einrichtungen zusammengearbeitet. Professionelle und nichtprofessionelle Arbeit werden koordiniert und aufeinander abgestimmt, damit massgeschneiderte Betreuung und Begleitung für den Einzelnen möglich wird.

Folgende Dienstleistungen stehen Bewohnenden und Gästen zur freien Verfügung

  • 24/7-Rezeption, Rund-um-die-Uhr-Anlaufstelle im Quartier
  • Nutzung der öffentlichen Bereiche
  • Teilnahme an Angeboten der Begegnung
  • Unterstützung im gemeinschaftlichen Leben
  • Förderung der Nachbarschaftshilfe
  • Engagement von Freiwilligen
  • Beratung zu Dienstleistungen und Angeboten

Gerne begleiten und unterstützen wir auch extern wohnende Personen.